Retrocooker

Rezept

 

für 2 Personen

1 Rinderniere

5 Jungzwiebel, 100g Speck

Salz, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen

1 gelber Karotte, Rosmarin

2 EL Öl, 1 EL Mehl

Kaffeeobers

Sauerrahm & Jungzwiebel als Deko

 

Knödel

1 Geschirrtuch mit Öl bestrichen

1 Packung Semmelwürfel

1 Zwiebel, Salz, Petersilie,

2 Eier, 2  EL Mehl

ca. 0,5 Liter Milch

Zubereitung

Rinderniere waschen und das Fett entfernen, nun die Niere nudelig schneiden und in etwas Öl anbraten. Inzwischen Jungzwiebel schneiden und die Knoblauchzehen klein hacken. Wenn die Nierderl angebraten sind, herausnehmen und den Jungzwiebel in der Pfanne anrösten, Knoblauch hinzufügen und mit Mehl stauben, mehl braun rösten, Rosmarin hinzufügen und kurz mitrösten lassen, nun die Nierderl mit der Flüssigkeit wieder in die Pfanne geben und abschmecken, mit etwas kaffeeobers verfeinern.

Knödelmasse machen, Geschirrtuch mit Öl bestreichen, Knödelmasse auf das Geschirrtuch geben und zu einer Rolle formen und einrollen, zubinden und im Wasserbad kochen. Wenn die Knödel fertig sind, herausfangen, vom Geschirrtuch befreien und scheiben abschneiden. Diese werden nun mit dem Speck abgebraten, wenn sie knusprig braun sind kann man mit dem Anrichten beginnen.